Helfen tut gut

Vor zehn Tagen liefen Frank, Andreas und ich #100atnepal. Genau einen Monat ist es her, als das erste schwere Erdbeben Zerstörung und Leid nach Nepal brachte, die Hilfe vor Ort geht weiter, unsere Spendenaktion auch.

Nach gut 3 Stunden im Regen @Karsten Dyba/Geislinger Zeitung

Nach gut 3 Stunden im Regen @Karsten Dyba/Geislinger Zeitung

Laufen ist die eine Seite von #100atnepal, Helfen die andere. Als ich auf Deutschland Hilft Ende April mein erstes Hilfsprojekt eingerichtet habe, war mir nicht klar, was daraus werden würde. Die Unterstützung der Menschen in Nepal nach dem verheerenden Erdbeben war mir wichtig.  Die Idee, anstatt einfach auf den Spendenbutton zu klicken, war die Verbindung mit dem nicht ganz alltäglichen Lauf über die sechs Etappen des Albtraufgängerweges. Heute, fast einen Monat nach Start der Seite wurden über 4.000 Euro gespendet.

Wenig Sicht @Karsten  Dyba/Geislinger Zeitung

Wenig Sicht @Karsten Dyba/Geislinger Zeitung

Frank am Helfenstein

Frank am Helfenstein

2015-05-15 12.21.31

Halbzeit in der Geschäftsstelle der Erlebnisregion Albtrauf

Kleine Pause - ohne Regen

Kleine Pause – ohne Regen

An diese Summe hatten wir anfangs nicht gedacht. Mir zeigt es, dass es uns gelungen ist, mit einer verrückten Idee, Gutes zu unterstützen. Wir haben mit unserem Lauf, Menschen erreicht, die sich haben anstecken lassen. Während der ersten sieben Stunden im Dauerregen haben wir darüber diskutiert, ob wir ohne die Spendenaktion an dem Tag überhaupt gestartet wären, vermutlich nicht. Aber mit dem Spendenprojekt im Rücken stand ein Abbruch zu keiner Zeit zur Debatte – uns war klar, wir werden finishen – egal wie und egal in welcher Zeit.

Hoch zum Reußenstein.

Hoch zum Reußenstein.

Letzte Verpflegung - noch 7 Kilometer

Letzte Verpflegung – noch 7 Kilometer

Abmarsch!

Abmarsch!

Ich habe in der Phase vom Freischalten des Projekts, bis zum eigentlichen Lauf viel gelernt. Ich habe viel Unterstützung erfahren und will allen dafür herzlich danken .Es ist enorm was geht, wenn Du es willst: Mach Dein Ding.

Nach 16 h im Ziel

Nach 16 h im Ziel

Presse

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s