Supergeiler Trail

Das Leben besteht aus Kompromissen: Privat, wie im Beruf, müssen wir manchmal klein beigeben, Deals aushandeln und aufeinander zugehen. Müssen wir? Nicht immer, hin- und wieder hilft uns das im Leben aber weiter. Doch wir müssen auch Wollen. Das heißt nicht rücksichtslos durchs Leben gehen, aber seinen Wünschen und Träumen Raum geben.

Ich hatte vor einer Woche die Idee, heute mit einigen Jungs in meinem Revier zu laufen, hatte mich die ganze Woche darauf gefreut. Dennoch war ich hin- und hergerissen. Keinen Tag in dieser Woche war ich vor halbneun zuhause gewesen und nach dem gestrigen Kabarettbesuch hätte ich mir eine Mütze mehr Schlaf gut vorstellen können. Das Aufstehen heute morgen war herausfordernd, aber ich wollte laufen.

20140405_104712

We survived – Von unserer Richtung aus gab es weder Schild noch Absperrung

Als wir um 8 Uhr lostrabten, war die Müdigkeit verflogen – drei meiner vier Begleiter sind kilometerweit angereist, um mein Revier kennenzulernen. Mein Revier heißt: Fuchseck, Wasserberg, Burren … und zurück. Trailige 41 Kilometer mit gut 1400 Höhenmetern. Mit einigen Stopps und einer größeren Verpflegungspause dank eines lieben Laufkollegen, der heute nicht mitrennen konnte, sind wir 5 Stunden unterwegs gewesen. Haben getratscht, geschwitzt, gelacht und jede Menge Spaß gehabt. Haben wilde Trails erlebt und uns Anstiege hochgequält. Wir haben das Leben in vollen Zügen genossen, weil wir es wollten – supergeil!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s